Preview Mode Links will not work in preview mode

Jun 9, 2023

Vor Angst und Sorgen kannst du auch mit Rheumatismus und Arthritis im Rollstuhl landen. Wusstest Du das für die Entstehung von Arthritis die häufigsten Ursachen Eheprobleme, finanzielle Sorgen und Katastrophen, Einsamkeit und Sorgen sowie anhaltender Hass sind?

Die größten und wirksamsten Heilkräfte liegen in:

  • festem Glauben (Deine Gedanken)
  • gesunder Schlaf
  •  Musik und
  • Lachen

 Mehr Menschen begehen jedes Jahr Selbstmord, als an den fünf weitest verbreitenden Infektionskrankheiten sterben. Der Hauptgrund hierfür sind „Sorgen“.

 Wenn du nicht weißt wie du deine Sorgen und die daraus resultierende Angst in den Griff bekommst, dann werden sie Dich übernehmen und du wirst früh sterben. Willst du das?

 Du bist stärker als du glaubst, wenn du dich nicht vom Außen beeinflussen lässt und Verantwortung für Dein Leben übernimmst.

Höre dazu auch gerne meine Episode #64 mit dem Titel „Wer alles von dir profitiert, wenn du die Verantwortung für dein Leben abgibst.“

 Alles ist bereits in Dir. Vertrau Dir.

 Wenn du Sorgen und Angst vermeiden möchtest, dann gliedere dein Leben in Einheiten von Tagen. Sei im Hier und Jetzt, grüble nicht über die Zukunft nach und lass die Vergangenheit in der Vergangenheit ruhen. Genieße das Hier und Jetzt.

Schreibe dir gerne die folgenden Antworten zu den nachfolgenden Fragen einmal auf:

1.    Neige ich dazu, das Leben in der Gegenwart auf später zu verschieben, mir über die Zukunft Sorgen zu machen und mich nach einem gesunden, glücklichen, zufriedenen, fröhlichen und leichten Leben zu sehnen?

2.  Mache ich mir manchmal die Gegenwart schwer, weil ich Dinge bedaure, die in der Vergangenheit geschehen sind und die längst vorbei und erledigt sind?

3   3.  Stehe ich morgens mit dem Vorsatz auf, den Tag zu nutzen um das meiste für mich aus den 24 Std. herauszuholen?

4   4. Kann ich mehr aus meinem Leben herausholen, wenn ich es in „Tageseinheiten“ gliedere?

5   5. Wann soll ich damit anfangen? Nächste Woche…morgen….heute? 

Sollten dich Sorgen plagen, dann habe ich noch vier weitere Fragen für Dich, die du dir dann beantworten solltest: 

1.    Worüber mache ich mir Sorgen?

2.    Was kann ich tun?

3.    Wie entscheide ich mich?

4.    Wann setze ich meine Entscheidung in die Tat um?

Wichtig, wenn die Entscheidung getroffen ist, dann wird diese Entscheidung auch nicht mehr in Frage gestellt.

Die Umsetzung erfolgt OHNE darüber zu zweifeln, ob es die richtige Entscheidung war, denn dieses Zweifeln, setzt den Kreislauf „des Sorgen machens“ wieder in Gang!

Blicke nicht mehr zurück, sondern "Go for it!"

Vertrau Dir, vertrau deiner Intuition. 

Du bist als Kind beim Hinfallen, auch nicht zurückgegangen um wieder an dem Punkt des Hinfallens zu starten. Du bist nach dem Hinfallen aufgestanden und weitergegangen um dein Ziel zu erreichen.

Intuitiv hast du als Kind nicht mehr zurückgeblickt und hast dir Sorgen gemacht ob du bald wieder hinfällst.

Du warst im Hier und Jetzt und hast dir vertraut.

Was du als Kind kannst, kannst du auch als Erwachsener.

Oftmals haben wir es jedoch verlernt wieder auf uns auf unsere Intuition, Bauchgefühl oder wie du es auch nennen magst, zu hören.

Eine weitere Frage, die ich mir ebenfalls oft stelle, um mich wieder in die Gegenwart, ins Hier und Jetzt zu bringen ist:

 Habe ich JETZT gerade ein Problem?

Kontaktiere mich gerne, wenn du Fragen hast oder noch tiefer in diese Thematik einsteigen möchtest.

kontakt@sabineclemens.com

Ich freue mich sehr, wenn du meinen Kanal abonnierst, dann verpasst du keine Folge mehr 😊

 

https://sabineclemens.com/

https://calendly.com/sa-biene-happymind